Lichthof

Lichthof

Das lebensgroße Flugsauriermodell des Hatzegopteryx thambema mit 12 Metern Flügelspannweite beherrscht den Luftraum des zentralen Lichthofs. Es ist weltweit das größte Flugsauriermodell, das in einem Naturkundemuseum gezeigt wird! Mit diesem Modell und weiteren attraktiven Nachbildungen und vor allem mit Originalfossilien erläutern wir anschaulich die spannende Evolution der Flugsaurier und der Vögel. Hier erfährt man, welche berühmten Vorfahren die Vögel haben: die Raubdinosaurier! Und wir zeigen, warum die Feder allein noch keinen Vogel ausmacht.

Im Lichthof präsentieren wir außerdem rund 140 Millionen Jahre alte, exzellent erhaltene Fossilien aus der weltberühmten Fundstelle Holzmaden am Fuße der Schwäbischen Alb. Sie ermöglichen einen Blick in die Unterwasserwelt des Jurameers. In der gewaltigen "Holzmadenwand" sind Ammoniten, die berühmtesten Leitfossilien des Jura, zu sehen. Mit den stromlinienförmigen Fischsauriern, auch Ichthyosaurier genannt, wird ein weiteres typisches Lebewesen des Jurameers ans Tageslicht gebracht. Eine Seltenheit ist das Originalskelett des Meereskrokodils Steneosaurus. Diese Reptilienart gab es bereits vor über 200 Millionen Jahren. Es gibt sie in ähnlicher Form auch heute noch.

Zu den schönsten Fossilien zählen die Seelilien. Eine ganze Kolonie dieser Meerestiere kann man am Treppenaufgang zum "Lichthof" hin bewundern.

Hatzegopteryx – ein Flugsauriermodell in Lebensgröße
Hatzegopteryx – ein Flugsauriermodell in Lebensgröße
Ammonit
Ammonit
Fischsaurier (Ichthyosaurier)
Fischsaurier (Ichthyosaurier)
Meereskrokodil – Detailansicht
Meereskrokodil – Detailansicht
Ganoidfisch (Schmelzschupper)
Ganoidfisch (Schmelzschupper)