Foto: Felix Groß

Über die Künstler der Sonderausstellung
SolarSonical Insects #2 von <SA/JO>

Das Künstlerpaar <SA/JO> arbeitet auf den Gebieten der Raumklangkunst, der Mikroklang-LED-Licht-Kunst sowie der Audio-Video-Installation. Sabine Schäfer kreierte u. a. in den 1990er Jahren das Raumklangkunstprojekt „TopoPhonien“, für das sie 1993 den Siemens-Medienkunstpreis erhielt.

Joachim Krebs entwickelte Mitte der 1990er Jahre ein originäres Verfahren der Audio-Mikroskopie („EndoMikroSonoSkopie“), mit dem er zuvor unhörbare Mikrodimensionen von Natur- und Tierklängen hörbar macht. In oft enger Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern schaffen die Künstler begehbare Ereignis-Sphären aus MikroKlang und FarbLicht.

Zur Homepage des Künstlerpaares >>

Prof. Dr. Urs Wyss

Prof. Dr. Urs Wyss war langjähriger Direktor des Instituts für Phytopathologie an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und hat in dieser Zeit hauptsächlich über Fadenwürmer als Pflanzenschädlinge, aber auch über ihren Einsatz zur Bekämpfung von Schadinsekten in der Landwirtschaft geforscht und gelehrt. Erst nach seiner Pensionierung im Jahr 2004 richtete er seine Forschung ganz auf die Insektenwelt und dokumentierte seitdem in mehr als 60 selbstgedrehten Filmen das meist heimliche und schwierig zu beobachtende Leben von Insekten und Spinnentieren, darunter auch vielen sehr kleinen Arten. 

Zahlreiche der gefilmten Arten sind Schädlinge von Nutzpflanzen oder deren Gegenspieler, räuberisch oder parasitisch lebende Insekten. Da Prof. Wyss seine Filme auch auf äußerst spannende und humorvolle Art zu kommentieren weiß, bieten Vorführungen von Filmen wie „Mord im Apfelbaum“ ästhetische „Tatort“-Unterhaltung.

Zum Werk

Aus 7.200 Bildern der Sonne, aufgenommen ...

Hier erfahren Sie mehr >>

PublicViewing

Durch die besonderen Präsentationsformen wie LED-Display ...

Hier erfahren Sie mehr >>

Foto: Lea Wyss-Wortmann

Presseinformationen

Texte und Bilder zur Ausstellung herunterladen ...

Hier erfahren Sie mehr >>