Projekte des Referats Paläontologie

Beziehungen zwischen Pflanzen und Arthropoden im späten Paläozoikum

Mit der Besiedlung des Festlandes durch die ersten Landpflanzen im Ordovizium waren die Voraussetzungen für tierisches Leben auf dem Festland gegeben. So entstanden im Devon und Karbon die ersten Wälder der Erdgeschichte, in...Hier erfahren Sie mehr >>

Grabung Höwenegg

Grabung jungtertiäre Wirbeltierfundstelle Höwenegg (Hegau)

Seit dem Jahre 2003 werden wieder Grabungen an der jungtertiären Wirbeltierfundstelle Höwenegg durch die Geowissenschaftliche Abteilung des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Museum...Hier erfahren Sie mehr >>

Wirbeltierfossilien aus der Bolinger Schlucht

Biostratigraphie und Paläoökologie der zentralen Oberen Süßwassermolasse im westlichen Bodensee-Gebiet

Am Nordrand des Schienerberges im westlichen Bodenseegebiet sind die 14-13 Mio. Jahre alten Sedimente der zentralen Oberen Süßwassermolasse besonders gut in einem über 100 m mächtigen Profil aufgeschlossen. Glimmerreiche, gut...Hier erfahren Sie mehr >>

Tongrube Unterfeld

In Vorbereitung: Paläoökologie der Rupelmeeres

Wir planen in der Tongrube Unterfeld ein langfristiges Forschungsvorhaben zusammen mit Dr. Norbert Micklich (Hessisches Landesmuseum Darmstadt), Prof. Dr. Wolfgang Stinnesbeck (Exzellenzuniversität Heidelberg) und Dr. Gerald Mayr...Hier erfahren Sie mehr >>

Die Höwenegg-Antilope Miotragocerus

Nachdem in den letzten Jahren die Bergung von Skeletten in der Projektarbeit vorrangig betrieben wurde, soll nun wieder verstärkt die wissenschaftliche Bearbeitung des Materials im Vordergrund stehen. Dies ist vor allem...Hier erfahren Sie mehr >>

Eine neue Konzentratlagerstätte für marine Wirbeltiere im Tithon (oberster Jura) von Südcoahuila, Mexiko

Im Rahmen unserer Forschungsarbeiten über jurassische Wirbeltier- und Invertebraten-Fundstellen Nordost-Mexikos (z.B. Aramberri, Nuevo Leon) entdeckten wir eine neue Lokalität, in welcher marine Reptilien des unteren Tithonium...Hier erfahren Sie mehr >>

Hadrosaurierknochen

In Vorbereitung: Ein Dinosaurierfriedhof aus dem späten Campanium (Oberkreide) am Cerro de Angostura bei Porvenir de Jalpa, Coahuila, Nordostmexiko

Im Cañon Cerro de Angostura nahe dem Ort Porvenir de Jalpa, Coahuila, entdeckten wir etwa zehn Ansammlungen herausgewitterter Dinosaurierknochen auf einer Fläche von nur 200 x 30 Metern. Die Sedimente gehören zu der Cerro del...Hier erfahren Sie mehr >>

Paläobiogeografie Südpatagoniens während der obersten Kreide und dem Paläogen: ein Schlüssel zum Verständnis der Evolution antarktischer Faunen und Floren

Das Ziel unserer Arbeit im chilenischen Teil Patagoniens ist die Rekonstruktion der Evolution mariner und terrestrische Ökosysteme um die Kreide/Tertiärgrenze und der Auslöser von Massenaussterben und globalem Klimawandel....Hier erfahren Sie mehr >>

Grabungsprojekt: Zwergflusspferd Pleistozän Kreta

Die eiszeitliche Fauna auf Kreta ist eine einzigartige Mischung aus europäischen und afrikanischen Faunenelementen, darunter auch Säugetiere, die es nur auf Kreta gab. Eines dieser endemischen Tiere ist das Zwergflusspferd...Hier erfahren Sie mehr >>

Grafenrain Mauer

Die Fossilien der Maurer Sande - Bestandsaufnahme, Revision der Elephantidenbackenzähne und Paläoökologie

Neben dem berühmten, im Jahre 1907 gefundenen, Unterkiefer des Homo heidelbergensis haben die Sandgrube Grafenrain und einige weitere Sandgruben zwischen Mauer und Bammental aus den Mauerer Sanden mehr als 5000 Fossilien einer...Hier erfahren Sie mehr >>

Vallecillichtys

Kreidezeitliche Fischvorkommen in Nordost-Mexiko: Eine Fallstudie zur Evolution und Paläobiogeographie der Strahlenflosser

Neueste paläontologische Feldforschungen zeigen, dass im Nordosten Mexikos eine Fülle von kreidezeitlichen Fossillagerstätten aufgeschlossen ist, deren fein geschichtete Plattenkalke vorzüglich erhaltene Fischfossilien enthalten....Hier erfahren Sie mehr >>

Innovative Konstruktions- und Regelungssysteme für den Membran-Leichtbau auf der Basis von Flugtieren mit Membranbespannung - Projektteil des Staatlichen Museums für Naturkunde

Das Projekt ist eine Kooperationsarbeit zwischen Architekten, Statikern, Textilingenieuren und Biologen. Das Staatliche Museum für Naturkunde Karlsruhe erforscht hierbei den materialtechnischen Feinbau von Flughäuten und ihre...Hier erfahren Sie mehr >>

Die Fossilien der Korbacher Spalte

In den 90ger Jahren führte das SMNK zusammen mit der Smithsonian Institution, Washington D.C. (USA) über mehrere Jahre hinweg Grabungen in der oberpermischen Korbacher Spalte bei Korbach (Nordhessen) durch, die von der National...Hier erfahren Sie mehr >>

Evolution flossenfüßiger Raubtiere – eine konstruktionsmorphologische Fallstudie

Im Rahmen dieses DFG-Projekts werden Daten zu Anatomie und Lokomotion der rezenten flossenfüßigen Raubtiere (Robben und Seelöwen) gesammelt, ausgewertet und zu anatomisch begründeten Konstruktionstypen zusammengefasst. Für die...Hier erfahren Sie mehr >>

Innerer Schädelbau der Therapsiden (Vorläufer der Säugetiere)

Die ältesten bekannten Säugetiere stammen aus der Oberen Trias und entwickelten sich aus einer Gruppe urtümlicher Landwirbeltiere, den Therapsiden. Da diese Tiere den Säugetieren teilweise schon recht ähnlich waren, sind sie im...Hier erfahren Sie mehr >>

Biomechanik der Musteliden

Die marderartigen Raubtiere zeigen eine enorme Vielfalt an Fortbewegungsmöglichkeiten, die sich auch in ihrem Körperbau widerspiegeln. Ziel der Projektes ist es, Fortbewegungsformen und anatomische Besonderheiten miteinander zu...Hier erfahren Sie mehr >>

Abgeschlossene Projekte

Dynamik des Lebens

Das Projekt „Dynamik des Lebens" wurde in Zusammenarbeit vom Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe, PXNG.LI, und Contexts Relationen GmbH umgesetzt und von der Landesstiftung Baden-Württemberg finanziell unterstützt....Hier erfahren Sie mehr >>