Evolution flossenfüßiger Raubtiere – eine konstruktionsmorphologische Fallstudie

Im Rahmen dieses DFG-Projekts werden Daten zu Anatomie und Lokomotion der rezenten flossenfüßigen Raubtiere (Robben und Seelöwen) gesammelt, ausgewertet und zu anatomisch begründeten Konstruktionstypen zusammengefasst. Für die einzelnen Konstruktionstypen werden dann Verspannungssysteme rekonstruiert, die mechanisch begründen, wie Kräfte im Tierkörper in Ruhe und während der Fortbewegung aufgenommen und verteilt werden. Ziel des Vorhabens ist es, die Evolution der robbenartigen Raubtiere mit konstruktiosmorphologischen Methoden zu rekonstruieren, und zu erklären, wie es zu den unterschiedlichen Antriebsformen kommt.

Doktorandin: Carolin Kuhn
Betreuer: apl Prof. Dr. Eberhard “Dino” Frey SMNK, Prof. Dr, Norbert Rieder KIT, Deutsche Forschungsgemeinschaft

Liste der Mitarbeiter