Erfolgreiche Forschungsreise in die Urwälder Nord-Australiens

Der Aufstieg am Manjal Jimalji track führt durch einzigartige Vegetation

Der Aufstieg am Manjal Jimalji track führt durch einzigartige Vegetation

Poropterus westwoodi, ein Cryptorhynchinae aus dem Lamington N.P.

Poropterus westwoodi, ein Cryptorhynchinae aus dem Lamington N.P.

Blick von der Lamb Range auf scheinbar unendliche Regenwälder - leider ein Trugschluss

Blick von der Lamb Range auf scheinbar unendliche Regenwälder - leider ein Trugschluss

Der Rüsselkäfer-Spezialist Alexander Riedel und der Doktorant Rene Tänzler haben im Frühjahr dieses Jahres eine Forschungsreise in die Urwälder Queenslands durchgeführt. Ziel der Reise war es, Vertreter der Cryptorhynchinae zu finden, welche dort ebenso wie im benachbarten Neuguinea sehr artenreich vertreten sind. Die Fauna Australiens und die Neuguineas haben enge Beziehungen; es ist aber nicht bei allen Tiergruppen klar, in welcher der beiden Regionen die Evolution und Ausbreitung ihren Anfang nahm.

Im Fokus der Reise stand die Gattung Trigonopterus, welche in Neuguinea und Indonesien mit Hunderten von Arten vorkommt. Aus Australien waren bislang nur wenige Arten bekannt. Einige weitere, bislang unbekannte Spezies dieser Gattung konnten während der Reise gefunden werden. Jetzt sind die Wissenschaftler damit beschäftigt, die DNA der neu gesammelten Arten zu sequenzieren. Ziel dabei ist, eine Antwort zu finden, ob die explosionsartige Evolution dieser Gattung in Neuguinea oder in Australien begann.

Die Fauna der australischen Regenwälder ist sehr artenreich, aber heute nur noch an wenigen Orten zu finden. Durch klimatische Veränderungen nahm ihre Ausdehnung seit etwa 40 Millionen Jahren ab. Heute sind sie Regenwälder hauptsächlich an der Ostküste zu finden, besonders an niederschlagsreicheren Bergen. Deshalb mussten die beiden Wissenschaftler auch einige schwer zugängliche Gipfel besteigen. Dort findet sich auf engem Raum eine Relikt-Fauna, welche auf solche feuchten Wälder angewiesen ist und in den trockenen Savannengebieten des Kontinents nicht vorkommt.