Prof. Dr. Norbert Lenz, Dipl.-Biol.

Prof. Dr. Norbert Lenz, Dipl.-Biol.
Prof. Dr. Norbert Lenz, Dipl.-Biol.

Direktor, Wissenschaftliche Leitung (seit Mai 2008)

Telefon: +49 721 175-2161
E-Mail: norbert.lenz@smnk.de

1980 bis 1981 Aufnahme des Biologie-Studiums an der Universität Bayreuth; 1982 bis 1983 Zivildienst im Naturschutz im Allgäu und am Bodensee; 1983 bis 1988 Fortsetzung des Biologie-Studiums an der Christian-Albrechts-Universität Kiel, Diplomarbeit über die Ökologie von Libellengemeinschaften an Kleingewässern in Schleswig-Holstein; 1989 bis 1994 Doktorand an der Griffith University in Brisbane (Queensland, Australien), gefördert durch Australian-European Awards Program, Australian Government Overseas Postgraduate Research Scholarship, Griffith University Postgraduate Research Scholarship und Gottlieb Daimler- und Karl Benz-Stiftung, Dissertation über die Evolutionsökologie des Gelbnacken-Laubenvogels (Sericulus chrysocephalus), 1994 Promotion zum Doctor of Philosophy (Ph.D.); 1994 bis 1995 Geschäftsführer des Naturschutzzentrums Wollmatinger Ried bei Konstanz; 1996 bis 2001 Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Bodensee-Naturmuseums Konstanz (und weitere Tätigkeiten als freiberuflicher Biologe); 2002 bis März 2007 Stellvertretender Direktor, Leiter der wissenschaftlichen Sammlungen und des Insektariums beim Löbbecke-Museum und Aquazoo Düsseldorf; April 2007 bis April 2008 Direktor des Naturhistorischen Museums Mainz und Leiter der Landessammlung für Naturkunde Rheinland-Pfalz.

Aufgaben am SMNK

Wissenschaftliche und organisatorische Leitung; grundsätzliche und konzeptionelle Angelegenheiten des Museums, z.B. Sammlungsbestände bzw. Ankaufspolitik, Forschungsausrichtung bzw. -politik, Ausstellungspolitik.

Forschungsinteressen

Evolutionsbiologie, Ethologie, Ökologie und Naturschutz - Regenwälder, Entomologie (insbesondere Odonatologie) und Ornithologie weltweit - früheste Evolution (Präkambrium und Paläozoikum)

Forschungs- und Studienreisen führten quer durch Europa von Skandinavien bis zum Mittelmeer sowie außerhalb Europas unter anderem nach: Argentinien, Australien, Bhutan, Brasilien, Kanada, Madagaskar, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, Papua-Neuguinea, Tansania, USA, Vietnam.

Gremientätigkeiten (Auswahl)

Stellvertretender Vorsitzender im Verein Deutsche Naturwissenschaftliche Forschungssammlungen (DNFS) e.V., Berlin; Mitglied im Kuratorium des Bibliotheksservice-Zentrums Baden-Württemberg (BSZ); Mitglied im KulturRat der Kulturkonferenz der TechnologieRegion Karlsruhe; Mitglied im Karlsruher Kulturkreis; Mitglied im Stiftungsrat der Stiftung Hirsch, Stiftung des Bürgerlichen Rechts seit 1989 zur Förderung der Museen in Stadt- und Landkreis Karlsruhe; Mitglied im Stiftungsbeirat der von-Kettner-Stiftung Karlsruhe; Mitglied im Stiftungsvorstand der Erich-Oberdorfer-Stiftung Karlsruhe; Mitglied im Beirat des Naturwissenschaftlichen Vereins Karlsruhe e.V. Mitgliedschaften (Auswahl): Deutscher Museumsbund e.V.; Freunde und Förderer des Museums für Naturkunde e.V., Berlin; Freundeskreis Löbbecke-Museum + Aquazoo - Gesellschaft der Zoofreunde e.V., Düsseldorf; Senckenbergische Naturforschende Gesellschaft (SNG), Frankfurt am Main; Freunde des Naturkundemuseums Karlsruhe e.V.; Gesellschaft zur Förderung des Naturkundemuseums in Stuttgart e.V.; Förderkreis Bodensee-Naturmuseum e.V., Konstanz; Förderverein INKGE (Natur-Kultur-Geschichte) Immendingen e.V.; Freunde des Naturhistorischen Museums Wien; Australian Museum Members, Sydney; National Geographic Society (NGS); The Palaeontological Association; Paläontologische Gesellschaft gegr. 1912; Naturwissenschaftlicher Verein Karlsruhe e.V.; Faunistisch-Ökologische Arbeitsgemeinschaft Schleswig-Holstein (F.Ö.A.G.); Deutsche Gesellschaft für allgemeine und angewandte Entomologie e.V. (DGaaE); Societas Internationalis Odonatologica (S.I.O.) - International Odonatological Foundation; Gesellschaft deutschsprachiger Odonatologen (GdO) e.V.; Deutsche Ornithologen-Gesellschaft (DO-G) e.V.; BirdLife Australia; Zoologische Gesellschaft Frankfurt von 1858 e.V.; Naturschutzbund Deutschland (NABU) e.V.; Umweltstiftung WWF-Deutschland, Deutsche Sektion des World Wide Fund for Nature; Gesellschaft für bedrohte Völker e.V.; Gemeinschaft der Förderer der Deutschen Stiftung Denkmalschutz; Friends of Historic Scotland; Rotary Club Karlsruhe-Fächerstadt.

Zurück zur Listenansicht

Ausgewählte Publikationen

Lenz N. (2012):
Von Schmetterlingen und Donnerdrachen. Natur und Kultur in Bhutan. Karlsruher Naturhefte. 4, Karlsruhe, SMNK: 1-124
Lenz N., Trusch R. (2012):
Nationalpflanzen und -tiere Bhutans - eine noch unbekannte Vielfalt. In: Lenz N.: Von Schmetterlingen und Donnerdrachen. Natur und Kultur in Bhutan. Karlsruher Naturhefte. 4: 25-27
Heitland W., Freise JF., Sturm A., Lenz N. (2005):
Die Rosskastanien-Miniermotte Cameraria ohridella DESCHKA & DIMIC, 1986 (Lepidoptera, Gracillariidae): Gründe ihres Erfolgs als Blattschädling an der weiß blühenden Gewöhnlichen Rosskastanie Aesculus hippocastanum (Hippocastanaceae) und Möglichkeiten zur Bekämpfung. Entomologie heute. 17: 157-172
Lenz N., Schulten D. (2005):
Tagfalter (Lep., Hesperioidea et Papilionoidea) im Gebiet der Landeshauptstadt Düsseldorf um 1900 und um 2000 – ein Beispiel für alarmierende Artenverarmung im 20. Jahrhundert. Melanargia. 17: 19-29
Lenz N. (1999):
Evolutionary Ecology of the Regent Bowerbird Sericulus chrysocephalus. Ökologie der Vögel (Ecology of Birds). 22 (Suppl.): 1-200
Lenz N. (1994):
Mating behaviour and sexual competition in the Regent Bowerbird Sericulus chrysocephalus. Emu. 94: 262-272
Lenz N. (1991):
The importance of abiotic and biotic factors for the structure of odonate communities of ponds (Insecta: Odonata). Faunistisch-Ökologische Mitteilungen. 6, Kiel: 175-189