Form und Funktion – Vorbild Natur

Vom Leuchten der Laternenfische bis zum Lotoseffekt – in der neuen Dauerausstellung kann man entdecken, welche Strategien Tiere, Pflanzen und Pilze für die vielfältigen Herausforderungen des Lebens im Laufe ihrer Evolution entwickelt haben. Zugleich wird an verschiedenen Medienstationen beispielhaft gezeigt, wie sich der Mensch die Natur zum Vorbild für eigene technische Entwicklungen nehmen kann. Der besondere Schwerpunkt der Dauerausstellung bleibt allerdings bei den biologischen Vorbildern, die lebend in modernen Schaubecken, als präparierte Museumsobjekte oder in Modellform präsentiert werden.

Bei der Führung machen wir gemeinsam einen Streifzug durch die faszinierende Welt der evolutionären Schatzkammer des Lebens und erfahren die Zusammenhänge zwischen Anatomie und Funktion von Organen und Organismen, welche material- und energiesparenden Ideen die Natur hat oder zu welchen Sinnesleistungen Tiere imstande sind.
Das Großaquarium im Zentrum der Ausstellung mit dem Schwarzspitzenriffhai übt natürlich eine ganz besondere Anziehungskraft aus. An den Quallen lässt sich der seit Jahrmillionen erfolgreiche Bauplan studieren. Lebende Krokodile und Schildkröten demonstrieren ihre erstaunlich stabile wie leichte Bauweise sowie verschiedene Schwimmweisen.

Aber auch museale Objekte wie das Skelett eines Nordkaperwals oder das einer Riesenschlange, die Stammscheibe eines Mammutbaums oder das Modell eines Spinnerdelfins bereichern die Ausstellung.