Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
da das Museum aufgrund der weiteren Einschränkungen im Zuge der Corona-Pandemie bis auf weiteres geschlossen ist, können wir derzeit leider keine Schulprojekte anbieten. Sobald sich Änderungen ergeben, werden wir Sie an dieser Stelle darüber informieren.

Bleiben Sie und Ihre Schülerinnen und Schüler gesund!
Ihr Team der Bildung und Vermittlung

 


Schulprojekte

Unsere Schulprojekte sind als Unterrichtserweiterung gedacht und ein geeigneter Baustein im Rahmen des handlungsorientierten Unterrichts.
 

Wir bieten folgende Kurse an:

  • Tiere im Wald (3. und 4. Klasse)
  • Mineralien - geometrische Körper (4. und 5. Klasse)
  • Kreislauf der Gesteine (ab 8. Klasse)
  • Urmenschen - eine Spurensuche (Mittelstufe und Oberstufe)



Tiere im Wald (3./4. Klasse)

Die Schülerinnen und Schüler (SuS) lernen verschiedene Vögel und Säugetiere des Waldes kennen, die tagsüber meist selten zu sehen sind.
Das Projekt ist zweigeteilt und handlungsorientiert ausgerichtet. An fünf Forscherstationen im Projektraum lernen die SuS in Eigenregie und durch selbsttätiges Handeln typische Tiere des Waldes kennen. Die Stationen sprechen die Sinne der SuS an und zeigen auf, dass Waldtiere nicht nur an ihrer äußerlichen Erscheinung, sondern auch an ihren Geräuschen, Spuren und Knochen zu erkennen sind. Während einer Rallye durch den Saal „Heimische Natur“ können sich die SuS intensiv mit den ausgestellten Tieren befassen und ihr Wissen vertiefen.
Das Projekt kann mit einer kompletten Klasse durchgeführt werden. Zu Beginn wird die Klasse in zwei Gruppen aufgeteilt, die jeweils an den Forscherstationen und in der Ausstellung aktiv sind. Nach etwa 45 Minuten werden die Gruppen getauscht.
 

Dauer: 2 Stunden
Kosten: 2,50 € je Schüler/in

Bitte beachten: Wegen der Aufteilung der Klasse in zwei Gruppen sind ein(e) Lehrer(in) und ein(e) Betreuer(in) erforderlich.

 

Minerals – geometric shapes

This project for primary-school pupils is designed to complement geometry lessons in the 4th form and the early 5th form. The pupils are shown that crystals are especially lovely and well-defined geometric shapes. In small groups, they learn to create geometric figures by turning and reflecting objects to reproduce the shapes of crystals. This allows them to practice their spatial sense in a playful fashion. In the permanent exhibition "In the realm of minerals", the pupils go on a quest to explore the wide range of mineral shapes.

Duration:
2 hours

Cost:
€2.50 per participant

Additional projects are currently being planned.

For further information, queries and bookings, please contact
+49 721 175-2152

Mon and Wed, 3pm-5pm
Tue and Thu, 10am-12pm

Please register no later than two to three weeks before the tour.

The rock cycle

This project is designed for children in the 8th - 12th form. It is intended to complement the lessons taught in geography and social studies courses. This project is also recommended if the school curriculum spends little or no time covering the topic of rocks.

Project structure:
In the theoretical part of the programme, we present the rock cycle with descriptive illustrations. We work with the school students to review the course content and explore it in greater depth, and they learn a great deal about the three main types of rocks.

In the hands-on section, selected stones are identified in small-group work, an approach which also enhances the students' methodological and social competence. Each group then presents a summary of their results in a workbook which was specially designed for this project.

Special areas of technical emphasis can be arranged when the project is booked.

Duration:
2 hours

Cost:
€2.50 per participant

Urmenschen – eine Spurensuche (Mittelstufe und Oberstufe)

In diesem Projekt machen wir uns auf Spurensuche nach den Urmenschen. Wann und wo traten die ersten Urmenschen auf? Wodurch sind sie gekennzeichnet? Was besagt die "Out-of-Africa-Hypothese"? Was unterscheidet die Urmenschen von den modernen Menschen? Wie kam es zum aufrechten Gang? Diesen und vielen anderen Fragen gehen wir auf den Grund.
Nach einem Überblick über die Evolution der Urmenschen und der Arbeit der Paläoanthropologen untersuchen wir in Kleingruppen die Morphologie von Schädelabgüssen verschiedener Urmenschen. Wir bestimmen Schädelproportionen und untersuchen den Kauapparat. Darüberhinaus betrachten wir Unterschiede der Skelettmorphologie zwischen Homo sapiens, Pan troglydes und Gorilla gorilla und erforschen dabei die Entwicklung des aufrechten Ganges.

Dieses Projekt wurde für die Kursstufe konzipiert. Wenn Grundlagen der Evolutionstheorie in der Schule bereits vermittelt wurden, eignet sich das Projekt auch für die Mittelstufe.

Dauer: 2 Stunden
Kosten:
2,50 € je Schüler/in

 

Weitere Schulprojekte sind in Vorbereitung.

 

Weitere Informationen, Anfragen und Buchung unter (0721) 175-2152
Mo und Mi 15 – 17 Uhr
Di und Do 10 – 12 Uhr

Wir bitten um Anmeldung spätestens zwei Wochen vor dem Termin.