Biomechanik der Musteliden

Die marderartigen Raubtiere zeigen eine enorme Vielfalt an Fortbewegungsmöglichkeiten, die sich auch in ihrem Körperbau widerspiegeln. Ziel der Projektes ist es, Fortbewegungsformen und anatomische Besonderheiten miteinander zu korrelieren und Gesetzmäßigkeiten herauszufinden, die für die Rekonstruktion der Evolution carnivorer Lokomotionssysteme generell anwendbar sind.

Prof. Dr. Eberhard “Dino” Frey SMNK, Prof. Dr. Norbert Rieder KIT, keine Förderung