Franz Horak, Dipl.-Biol.

Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Phone: +49 721 175-2812
E-Mail:
franz.horak@smnk.de

1985 Diplomarbeit an der Johannes Gutenberg Universität Mainz über Hornmilben auf extrem sauren Waldstandorten in Rheinland-Pfalz

ab 1986 Wissenschaftlicher Mitarbeiter "im politischen Raum", Sachgebiete: Umwelt-, Natur- und Artenschutz (Landtagsfraktion Bündnis90/DIE GRÜNEN in Rheinland-Pfalz).

Bis 2008 nebenberufliche und ehrenamtliche Tätigkeit für das SMNK (Abteilung Zoologie, Prof. Beck)

Von März bis Dezember 2009 Mitarbeiter im UBA-Projekt "Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie zur Integration der Datenbestände aus Wald-Dauerbeobachtungsflächen zu Hornmilben (Oribatida)

Seit Dezember 2009 Mitarbeiter im BMBF-Projekt "GBIF-Informationssystem Bodenzoologie" (Edaphobase)

In der zweiten Phase des Edaphobase-Projekts zuständig für die Taxonomie der Oribatida und die Bestimmung von Oribatiden aus den neuen Beprobungen in ausgesuchten Biotoptypen in Deutschland.

Wissenschaftliche Interessen

Taxonomie und Systematik der Oribatiden, Bodenzoologie, Biodiversität

Tätigkeiten am SMNK

  • Vorbereitung (Digitalisierung, Qualitätsprüfung, Georeferenzierung) und Integration der Datenbestände aus der Belegsammlung des SMNK, ökologischen Studien und der Literatur zu Hornmilben
  • Identifikation von Oribatiden und Erweiterung der bodenzoologischen Sammlungen
  • Betreuung von bodenzoologischen Kursen und Informationsständen, Vorführung von Bodentieren

Projects

Back to list

Selected Publications

Beck L., Horak F. & Woas S. (2018):
Südwestdeutsche Oribatiden (Acari: Oribatida) - Arten, Taxonomie, Vorkommen. Andrias 21: 1-196
Weigmann G., Horak F., Franke K., Christian A. (2015):
Verbreitung und Ökologie der Hornmilben (Oribatida) in Deutschland (Acarifauna Germanica - Oribatida). Peckiana 10: 1-171  
Beck L., Horak F. & Woas S. (2014):
Zur Taxonomie der Gattung Phthiracarus Perty, 1841 (Acari, Oribatida) in Südwestdeutschland. Carolinea 72: 109-132  
Römbke J., Jänsch S., Höfer H., Horak F., Roß-Nickoll M., Russell D., Toschki A. (2013):
State of knowledge of enchytraeid communities in German soils as a basis for biological soil quality assessment. Soil Organims 85(2), Görlitz: 123-146  
Römbke J., Jänsch S., Roß-Nickoll M., Toschki A., Höfer H., Horak F., Russell D., Burkhardt, U., Schmitt H. (2012):
Anhang zu: Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie. UBA Texte 34/2012, Dessau-Roßlau: 1-165  
Römbke J., Jänsch S., Roß-Nickoll M., Toschki A., Höfer H., Horak F., Russell D., Burkhardt, U., Schmitt H. (2012):
Erfassung und Analyse des Bodenzustands im Hinblick auf die Umsetzung und Weiterentwicklung der Nationalen Biodiversitätsstrategie. UBA Texte 33/2012, Dessau-Roßlau: 1-386  
Horak F., Woas S. (2010):
Die Hornmilben (Acari: Oribatida) der Alpe Einödsberg im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Andrias : 97-126  
Horak F. (2000):
Ceratozetes psammophilus, eine neue Oribatidenart aus dem Lennebergwald bei Mainz (Acari, Oribatei). Carolinea 58: 155-163
Beck L., Woas S., Horak F. (1997):
Taxonomische Ebenen als Basis der Bioindikation - Fallbeispiele aus der Gruppe der Oribatiden (Acari). Abh. Ber. Naturkundemus. Görlitz 69: 67-85
Horak F. (1997):
New questions about an old taxon: Suctobelba bella (Berlese, 1904) - only an Italian species?. Abh.Ber.Naturkundemus.Görlitz 69: 25-30
Horak F., Woas S., Eisenbeis G. (1997):
Untersuchungen der Oribatidenfauna eines xerothermen Waldgebietes bei Mainz. Abh.Ber.Naturkundemus.Görlitz 69: 217-224