Dr. Steffen Woas, Dipl.-Biol.

Dr. Steffen Woas, Dipl.-Biol.
Dr. Steffen Woas, Dipl.-Biol.

Ehrenamtlicher Mitarbeiter

Telefon: +49 721 175-2824

Studium der Zoologie, Botanik und Geo-/Paläontologie von 1966 bis 1975 an der Universität Kiel. Erworbene Abschlüsse sind das Diplom (1970) und eine Promotion (1975) unter Prof. Schuster. 1975 begann Herr Dr. Woas eine Lehrtätigkeit im Fach Biologie am Privatgymnasium Königshofen, Niedernhausen/Ts, die bis 1977 anhielt. Die folgenden Jahre (1978-1985) war Herr Dr. Woas am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe als Volontär und wissenschaftlicher Angestellter in der Arbeitsgruppe von Prof. Dr. Beck tätig. 1985 bis 1987 arbeitete er als wissenschaftlicher Angestellter am Zoologischen Institut der Universität Tübingen, und kehrte schließlich 1987 zum Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe zurück. Hier arbeitete er als wissenschaftlicher Angestellter in der Arbeitsgruppe von Prof Dr. Beck bis zum Jahre 2001. Seit 2001 ist Herr Dr. Woas als ehrenamtlicher Mitarbeiter der Zoologischen Abteilung des Staatlichen Museums für Naturkunde Karlsruhe tätig.   

Forschungsinteressen

Taxonomie und Ökologie von Hornmilben (Oribatida)

Projekte

Dr. Steffen Woas arbeitet seit 1978 in verschiedenen Forschungsprojekten mit. 

Zurück zur Listenansicht

Ausgewählte Publikationen

Beck L., Horak F. & Woas S. (2018):
Südwestdeutsche Oribatiden (Acari: Oribatida) - Arten, Taxonomie, Vorkommen. Andrias. 21: 1-196
Beck L., Horak F. & Woas S. (2014):
Zur Taxonomie der Gattung Phthiracarus Perty, 1841 (Acari, Oribatida) in Südwestdeutschland. Carolinea. 72: 109-132  PDF-Download der Publikation
Horak F., Woas S. (2010):
Die Hornmilben (Acari: Oribatida) der Alpe Einödsberg im Naturschutzgebiet Allgäuer Hochalpen. Andrias.: 97-126  PDF-Download der Publikation
Woas,S. (2002):
Acari: Oribatida. Adis,J. (Ed.): Amazonian Arachnida and Myriapoda., Sofia, Bulgaria, Pensoft: 21-291
Beck L., Woas S., Horak F. (1997):
Taxonomische Ebenen als Basis der Bioindikation - Fallbeispiele aus der Gruppe der Oribatiden (Acari). Abh. Ber. Naturkundemus. Görlitz. 69: 67-85
Horak F., Woas S., Eisenbeis G. (1997):
Untersuchungen der Oribatidenfauna eines xerothermen Waldgebietes bei Mainz. Abh.Ber.Naturkundemus.Görlitz. 69: 217-224
Tamm J.C., Mittmann, H.-W., Woas S. (1984):
Zur Landmilbenfauna eines jahresperiodisch trockenfallenden Stauseebodens (Edertalsperre, BRD). Pedobiologia. 27: 395-404