Aktionstag "Flusspferde am Oberrhein - wie war die Eiszeit wirklich?"

Samstag, 6.10.2018, 10-18 Uhr

Eintritt frei

Am Aktionstag erwartet die Besucher ein besonderes Programm mit zahlreichen Veranstaltungen.Führungen durch die Sonderausstellung für Kinder und Erwachsene erklären die Klimageschichte am Oberrhein und stellen typische Tiere und Pflanzen vor, die hier zu finden waren. Wie die Menschen der Steinzeit lebten und woher wir eigentlich wissen, wie das Klima früher war, können Kinder in halbstündigen Kinderkursen zum Thema erforschen. Und natürlich gibt es auch wieder einen Basteltisch.
Spannende Vorführungen und Präsentationen geben einen Einblick in das Leben der eiszeitlichen Jäger und Sammler und vermitteln steinzeitliche Handwerkstechni­ken wie die Herstellung von Werkzeugen und Alltagsgegenständen. Unterstützt wird das Naturkundemuseum dabei von Marion Schütz vom Verein Homo heidelbergensis von Mauer e.V., Prof. Dr. Clemens Eibner vom Institut für Ur- und Frühgeschichte der Universität Heidelberg sowie von Rudolf Walter von „Ur­geschichte hautnah“.

Ein wichtiger Schritt in der Entwicklung der Menschheit war das Erschaffen von Kunst, wie die kleine Sonderausstellung „Eiszeitkunst“, eine Wanderausstellung zu den einzigartigen Funden von der Schwäbischen Alb, eindrücklich zeigt. Eine Führung sowie ein Kinderkurs greifen diesen Aspekt auf.

Bei einem „eisigen“ Gewinnspiel für Erwachsene sind attraktive Preise zu gewinnen, für Kinder wird ein Tierspurenrätsel angeboten.

Programm zum Herunterladen