Netzwerk NSG Alter Flugplatz Karlsruhe als UN-Dekade-Projekt ausgezeichnet

Die Fettspinne (Steatoda bipunctata) ist Spinne des Jahres 2018. Zu sehen ist ein Weibchen dieser Art.

Am 9.2.2018 wurde das „Netzwerk Naturschutzgebiet Alter Flugplatz Karlsruhe“  von der UN-Dekade Biologische Vielfalt als vorbildliches Projekt ausgezeichnet.

Das Karlsruher Naturkundemuseum ist Teil dieses Netzwerks als im Gebiet forschendes Institut und hostet die von Florian Raub und Hubert Höfer (Referat Zoologie) gestalteten Webseiten zum Alten Flugplatz Karlsruhe.  

Hintergrund:

Die Vereinten Nationen haben das Jahrzehnt von 2011 bis 2020 als UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgerufen. Die Dekade soll die Umsetzung des UN-Übereinkommens von 1992 unterstützen. Ziel ist es, den weltweiten Rückgang der biologischen Vielfalt aufzuhalten. Dazu soll auch das gesellschaftliche Bewusstsein gefördert werden. Genau hier setzt die deutsche UN-Dekade mit dem Sonderwettbewerb „Soziale Natur- Natur für alle“ an und lenkt den Blick auf die Chancen, die Natur für den sozialen Zusammenhalt bietet. Die Dekade möchte bei mehr Menschen Interesse für die Naturvielfalt wecken und das Naturbewusstsein in der Gesellschaft stärken. Im Rahmen des Sonderwettbewerbs werden vorbildliche Projekte an der Schnittstelle von Natur und sozialen Fragen ausgezeichnet.

Mehr zur UN-Dekade Biologische Vielfalt 

Aus Anlass der Auszeichnung veranstaltete die Stadt Karlsruhe am 23. Februar einen Pressetermin mit allen Akteuren in der Mensa der Merkur Akademie International in der Erzbergerstrasse beim Alten Flugplatz.

Nach einer musikalischen Einstimmung durch die Musik-AG der Merkur-Akademie, der Begrüßung durch die Schulleiterin der Merkur-Akademie, Frau Siere-Heinsohn und einer Einführung in das Thema durch Herrn Bürgermeister Stapf wurden zahlreiche Urkunden durch Frau Rohde und Herrn Stapf an die Akteure übergeben. 

Danach gab es noch eine kleine Stärkung für das anschließende gemeinsame Müllsammeln auf dem Gelände des Alten Flugplatzes.