Wissenschaftler/in (m/w/d) - Taxonomie-Kompetenz

Das Staatliche Museum für Naturkunde Karlsruhe gehört zu den großen Forschungssammlungen Deutschlands und präsentiert Dauer- und Sonderausstellungen auf über 5000 m², darunter das größte lebende Korallenriff in Deutschland. Mit umfangreichen analogen und digitalen Angeboten lockt es jährlich bis zu 200.000 Besucher ins Museum. Damit genießt das Museum Anerkennung weit über die Region hinaus und ist auf der Grundlage seiner umfangreichen Sammlungen und der taxonomischen Kompetenz der Kurator*innen wichtige Anlaufstelle für das Interesse der Bevölkerung, der Schulen und der Presse an Pflanzen-, Pilz- und Tierarten des südwestdeutschen Raums, außerdem für Fachleute der Region.

Das Naturkundemuseum Karlsruhe sucht im Rahmen eines Projekts ab dem 01.08.2022 bis 31.12.2024 eine/n

Wissenschaftler/in (m/w/d)

in Vollzeit zur Etablierung einer Anlaufstelle für die Bevölkerung bei Fragen zu Pflanzen, Pilzen und Tieren der Region und zur Koordination und Verbesserung von Artenkenntnis und Taxonomie­kompetenz in der Region Nordbaden.

Wir suchen eine engagierte, kommunikative und teamfähige Person mit akademischer Ausbildung (Promotion erwünscht aber nicht Voraussetzung) und möglichst breiter Kenntnis heimischer Arten, gerne auch vertieften taxonomischen Kenntnissen in einer größeren Pflanzen- oder Tiergruppe. Erfahrung in den Bereichen Sammeln, Bestimmen und Datenmanagement sind erwünscht, die Fähigkeit zur Teambildung und Führung, Arbeiten in Netzwerken und Interesse an Öffentlichkeitsarbeit sind Voraussetzung.

Der/die Mitarbeiter*in soll folgende Aufgaben erfüllen:

  • Einrichtung und Etablierung einer am Naturkundemuseum dauerhaft betriebenen Anlauf- und Beratungsstelle für die breite Öffentlichkeit für Bestimmung und Auskünfte zu Pflanzen, Pilzen und Tieren
  • Konzeption und testende Umsetzung zur systematischen Erfassung und Auswertung der Beobachtungen und Bestimmungsanfragen in teilweise vorhandenen Datensammlungen im Sinne eines Monitorings oder eines Citizen Science Projekts
  • Erhebung, Vernetzung und Koordination der im Raum Nordbaden an verschiedenen Institutionen und Organisationen vorhandenen Kompetenzen zur heimischen Biodiversität (Artenkenntnis) und Erarbeitung eines Konzepts zur Vermittlung dieser Kompetenzen in den Bildungssektor auf verschiedenen Ebenen (öffentliche Veranstaltungen, Fortbildungen für Multiplikator*innen, Ausstellungen).

Die Entwicklung des Angebots für die Bevölkerung basiert zunächst auf den Erfahrungen der Museumsmitarbeitenden im Bereich außerschulischer Bildung. Die „Taxonomie-Initiative“ bildet ein neues, modulares und vernetztes Segment der Museumsarbeit mit einem analogen und digitalen Grundangebot, das systematisch und anforderungsspezifisch erweitert werden soll. Es sollen attraktive und interaktive Angebote zum Thema Artenkenntnis entwickelt werden.

Übergeordnetes Ziel ist die Verbesserung der Artenkenntnis in der Bevölkerung und in allen Bildungsbereichen (Museum, Schule, Pädagogische Hochschule, Universität) als wichtige Grundlage für die Akzeptanz von Arten- und Naturschutzmaßnahmen.

Wir bieten:

  • Eine nach TV-L 13 vergütete, bis zum 31.12.2024 befristete Stelle.
  • Die Möglichkeit an einem überregional bekannten Forschungsmuseum mit anerkannten Sammlungen und einem attraktiven Ausstellungshaus zu arbeiten
  • Einen attraktiven Arbeitsplatz im Zentrum Karlsruhes, mit optimaler Anbindung durch den öffentlichen Nah- und Fernverkehr und einer Lage an mehreren attraktiven Naturräumen und in Nähe zum Nationalpark Schwarzwald
  • Arbeitnehmerfreundliche Gleitzeit

Die Stelle soll zum 01. August 2022 besetzt werden. Das SMNK strebt in den Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, die Erhöhung des Frauenanteils an und bittet daher qualifizierte Frauen ausdrücklich um ihre Bewerbung. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt.

Bitte senden Sie Ihre aussagekräftige elektronische Bewerbung mit Lebenslauf, Publikationsliste, Zeugnissen und Referenzen bis zum 10. Juli 2022 unter Angabe der Kennziffer 6/2022 an den Abteilungsleiter Biowissenschaften Dr. Hubert Höfer am Staatlichen Museum für Naturkunde Karlsruhe: hubert.hoefer@smnk.de. An ihn können auch Fragen gerichtet werden.

Wir weisen darauf hin, dass die Bewerbungsunterlagen an die an der Besetzung beteiligten Personen weitergeleitet werden. Kosten für Vorstellungsgespräche können leider nicht übernommen oder erstattet werden.

 

Datenschutzhinweis für Bewerber
Der Schutz Ihrer persönlichen Daten ist dem Staatl. Museum für Naturkunde Karlsruhe ein wichtiges Anliegen und ist zu jeder Zeit gewährleistet. Alle persönlichen Daten, die im Rahmen einer Bewerbung bei uns erhoben und verarbeitet werden, sind durch technische und organisatorische Maßnahmen gegen unberechtigte Zugriffe und Manipulation geschützt.
Ihre Daten werden ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung innerhalb des Staatl. Museums für Naturkunde Karlsruhe verwendet und entsprechend den gesetzlichen Vorschriften streng vertraulich behandelt.
Sollten Sie Ihre Bewerbung per E-Mail schicken, dann sollten Sie bitte beachten, dass Gefährdungen der Vertraulichkeit und der unbefugte Zugriff Dritter bei einer Kommunikation per unverschlüsselte E-Mail nicht ausgeschlossen werden können.
Fragen und Anregungen zum Datenschutz
Falls Sie Fragen oder Anregungen zum Thema Datenschutz haben, wenden Sie sich bitte an unseren Datenschutzbeauftragten. E-Mail: datenschutz@smnk.de